Spielgruppe

In einem geschützten Rahmen kann Ihr Kind erste Freundschaften ausserhalb der Familie knüpfen und viele selbständige Erfahrungen machen. Den natürlichen Lerneifer kann es bei uns im freien Spielen, beim kreativen Basteln und Werkeln, Malen, mit Musik oder Singen und mit Bewegung drinnen oder draussen ausleben.

Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Förderung basierend auf christlichen Werten, jahreszeitliche und thematische Lernsequenzen und ein behutsames Vorbereiten auf den Kindergarteneintritt. Dabei möchten wir die Einzigartigkeit jedes Kindes wertschätzen und unterstützen.

Ihr Kind kann ab 2 3/4 Jahren an zwei Vormittagen (allenfalls an einem) die Spielgruppe besuchen. Die zwei Gruppen bestehen je aus max. 12 Kindern und 2 Betreuungspersonen. 

Tagesablauf

  • Gemeinsamer Start im Kreis, wenn alle Kinder anwesend sind (Lieder, Verse, Geschichte ...)
  • Kreative Betätigung (Basteln, Werkeln, Malen, Kneten ...)
  • Freies Spiel
  • Gemeinsamer Znüni
  • Je nach Wetter und Situation freies Spielen drinnen oder draussen
  • Abschluss 

Zwei Gruppen an je 2 Vormittagen: Montag und Donnerstag (Gruppe Blau), Dienstag und Freitag (Gruppe Gelb) Blockzeit 9.00 bis 11.30. Auffangzeiten 8.15 - 9.00 und 11.30 - 11.45.

Christliche Werte

 

Wir leben christliche Grundwerte vor. Christliche Werte erfahren die Kinder anhand von aktuellen, lebensnahen Beispielen. Die Beziehung zu Gott leben wir in grosser Achtung vor der persönlichen Entscheidungsfreiheit des Kindes in Glaubensfragen vor. Daher ist die SalZH auch offen für Kinder aus Familien anderer Weltanschauung. ...mehr

 

 

Vielseitige Lernimpulse

Dem natürlichen kindlichen Lerneifer tragen wir durch kreative und vielfältige Angebote Rechnung. Thematische Lernsequenzen bereiten das Kind behutsam auf den Kindergarteneintritt vor. Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Förderung. Gemeinsame Aktivitäten mit dem angegliederten Kindergarten ermöglichen einen nahtlosen Übergang.

Wertschätzende Atmosphäre

Überschaubare Klassen- und Gruppengrössen und ein familiäres Miteinander im Schulhaus ermöglichen bereits den Kleinsten im Schulhaus ein erstes "schnuppern" an der Schulluft. Kinder bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. Diesen Verschiedenheiten in der individuellen Reife und dem Wissenstand der Kinder gilt es gerecht zu werden.