Oberstufe

Nach der Primarschule eröffnet sich die neue Welt der Oberstufe. Eine intensive Lebensphase voller Herausforderungen und Chancen beginnt. Ihr Kind will sein Potenzial ausschöpfen und seine Gaben entfalten. Gleichzeitig ist es auf der Suche nach verlässlichen Leitbildern zu seiner persönlichen Orientierung.

Gemeinsam mit Ihnen als Eltern wollen wir diese entscheidende Wegstrecke erfolgreich gestalten. Dabei bauen wir auf die bewährten Stärken der SalZH. Mitten in Winterthur, an der Trollstrasse 34a, führen wir eine gegliederte Sekundarschule und zwei Progymnasiumsklassen. Das Schulhaus ist zu Fuss vom Bahnhof her oder mit dem Bus gut zu erreichen. Die Kleinklassen der Oberstufe befinden sich am Schlossweg in Winterthur-Wülflingen.

Unsere Besonderheiten

Ihr Kind soll nicht nur die Lernziele erreichen, die für die weiterführenden Schulen vorgegeben sind, sondern mit erfahrungs­päda­gogischen Angeboten fächerübergreifendes Lernen in neuem Umfeld einüben. Ein bunter Strauss an Aktivitäten, wie etwa das Kick-Off-Camp: Gemeinsamer Start des Schuljahres, ein Klassenlager, Sozialeinsatz, die Berufswoche: Im zweiten Jahr absolviert jedes Kind individuell eine gemeinsam vorbereitete Schnupperwoche, Fremdsprachenaufenthalt, Projekttag zum Jahresmotto, Weihnachtsausflug, Verschiedene Freifächer und der Sporttag in Bern, SalZH-Fest oder der Projekttag "Eltern machen Schule" lockern den Alltag auf.

 

 

 

Für das laufende Schuljahr 17/18 können nur noch in der 1. Progymiklasse neue Schüler aufgenommen werden.
Für das kommende Schuljahr 18/19 schicken Sie uns bitte den ausgefüllten Fragebogen, damit wir Sie zu einem Aufnahmegespräch einladen können. 

 

Berufsvorbereitung

In der zweiten Oberstufe beginnt die Vorbereitung auf das Berufsleben. Diese erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Berufsberatung und Eltern und ist im Konzept „inForm – Berufswahl in der SalZH“ verbindlich geregelt. Für die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung ins Gymnasium oder andere weiterführende Schulen richten die Oberstufenlehrkräfte einen freiwilligen und kostenpflichtigen Vorbereitungskurs ein.

Christliche Werte

Wir leben christliche Grundwerte vor. Christliche Werte erfahren die Kinder anhand von aktuellen, lebensnahen Beispielen. Die Beziehung zu Gott leben wir in grosser Achtung vor der persönlichen Entscheidungsfreiheit des Kindes in Glaubensfragen vor. Daher ist die SalZH auch offen für Kinder aus Familien anderer Weltanschauung.

Vier Werte sind für uns von zentraler Bedeutung. 

  • Das Leben ist kostbar
  • Jeden Menschen als einmalig sehen 
  • Gesunde Beziehungen leben 
  • Verantwortung übernehmen 

Die SalZH gehört keiner Kirche an, ihre Mitarbeitenden sind zum Teil Mitglieder verschiedener Gemeinden....mehr

Elternarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen den Eltern und der Schule ist eine wichtige Grundlage und Besonderheit unserer Schule. Durch die Mitarbeit der Eltern in den verschiedenen Bereichen der Schule nehmen die Eltern am Schulgeschehen teil. Die Eltern können ihr Know-how einbringen und werden Teil der SalZH. ...mehr

Erfahrungspädagogik

Lernen gelingt am besten, wenn Menschen durch eigene Handlungen intensive Erfahrungen machen. Neue Erkenntnisse, die mit alten verknüpft werden und in neuen Situationen angewendet werden, bleiben dauerhaft verfügbar. Unterrichtsformen ausserhalb des Klassenzimmers geben wichtige Impulse zum Aufbau von selbständigen Arbeitstechniken und stärken die Teamfähigkeit und das Verantwortungsbewusstsein. Insgesamt macht die Erfahrungspädagogik rund 10% des Unterrichts aus. ...mehr

 

 

Erziehungsteam

Vorbilder prägen! Weil der Beziehungsaspekt einen entscheidenden Einfluss auf den Lernerfolg hat, arbeiten wir nach dem Klassenlehrerprinzip.

  • Klassenlehrerprinzip: Jedes Kind hat eine starke Bezugsperson. 
  • Klare Regeln fördern die Schulhauskultur und das Zusammenleben in den Klassen.

Die Schule ist nur ein Teil des Erziehungsteams. Wir arbeiten offen mit Eltern zusammen und ziehen am selben Strick.

Mit unserer Elternarbeit geben wir den Eltern einen Einblick in unseren Schulalltag und binden sie ein. Durch die aktive Mitarbeit gestalten die Eltern die Schule mit. Für die Kinder wiederum ist es wertvoll zu wissen, dass ihre Eltern den Schulbetrieb kennen und auch mit dem Lehrer schon das eine oder andere Projekt angepackt haben.

Freifächer

Umfangreiches Freifächerangebot:

  • etwa Englisch Conversation
  • Tastaturschreiben
  • Feuerjonglage
  • in MINT lernen wir Programmieren, Konstruieren, Forschen und Experimentieren.
Mittagstisch

Montag, Dienstag und Donnerstag bieten wir einen Mittagstisch mit einem frisch zubereiteten kindergerechten Mittagessen an. Eine gemeinschaftliche Mittagstischkultur bereichert den Lebensraum Schule. Die Schüler sind in dieser Zeit betreut. Nach dem Essen besteht ein freiwilliges Workshopangebot oder es kann ein Freifach besucht werden. Zusätzlich besteht eine Randzeitenbetreuung im Hort von 1330-1800h Mo, Di und Do im Zeughaus und an der Hinterdorfstrasse. ...mehr

Niveausystem

Die Oberstufe wird in zwei Stufen geführt.

  • Abteilung A mit erweiterten Anforderungen bereitet auf den Übertritt in die Mittelschule nach 2 oder 3 Jahren oder in eine Berufslehre vor.
  • Abteilung B mit Grundanforderungen bereitet auf den Übertritt in eine Berufslehre oder in ein 10. Schuljahr vor.

...mehr

Progymnasium

Als Alternative zum Langzeitgymnasium führen wir Progymnasiumsklassen. Ihr Kind ist hier am richtigen Ort, wenn es sich auf hohem Niveau und schnellem Tempo mit anspruchsvollen Themen auf das Kurzzeitgymnasium vorbereiten möchte. Homogene Lerngruppe von max. 15 Schülern. ...mehr