Leitbild der Stiftung SalZH

Wer wir sind

Die SalZH ist ein Bildungsraum bestehend aus Kita und Schule. Sie setzt sich aus engagierten Pädagogen und Mitarbeitenden zusammen, die auf der Basis von christlichen Werten junge Menschen auf ihrem Bildungsweg begleiten und fördern, damit sie mutig Verantwortung übernehmen.

Die SalZH begleitet und fördert Kinder von der ersten Lebensphase bis zum Übertritt von der obligatorischen Schulzeit in die Berufslehre, respektive an weiterführende Schulen.

Die Grundlage aller Tätigkeiten ist eine Erziehung und Bildung auf der Basis des christlichen Glaubens. Wir verstehen den Glauben als eine im Alltag gelebte, persönliche Beziehung zu Gott. Die gemeinsame Basis ist das apostolische Glaubensbekenntnis.

Die Trägerin der Schule ist die gemeinnützige und überkonfessionelle Stiftung SalZH, welche 2001 in Winterthur gegründet wurde.

Was wir wollen

In der zunehmend von Wertepluralismus geprägten Gesellschaft positioniert sich die Stiftung SalZH mit einer Pädagogik, die christliche Werte vermittelt.

Als private Alternative leisten wir einen innovativen Beitrag an das öffentliche Bildungssystem und reagieren unterstützend auf gesellschaftliche Bedürfnisse.

Als Modell möchten wir andere Schulen und Kitas mit eigenen Lehrmitteln, Weiterbildungsmöglichkeiten und neuartigen Projekten inspirieren. Die SalZH fördert ähnliche Schulinitiativen in anderen Regionen.

Unsere vier Leitwerte: Die Basis unseres Handelns

Leben ist kostbar:

Jedes Leben ist von Gott gewollt und wertvoll. Unsere Kinder entwickeln eine positive und sinnorientierte Lebensperspektive.

Jedes Kind hat eine einzigartige Persönlichkeit, Gaben und Fähigkeiten, die sich entfalten sollen. Wir unterstützen und fördern das Kind in dieser Entwicklung.

Beziehungsfähigkeit entwickeln:

Lebendige, tragfähige Beziehungen sind ein sinnstiftendes Grundbedürfnis. Kinder an der SalZH üben sich, Beziehungen aufzubauen, sie zu entwickeln und zu gestalten. Wir gehen respektvoll und achtsam miteinander um, lösen auftretende Konflikte aktiv und lernen daraus.

Verantwortung übernehmen:

Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, ist ein zentraler Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft. Wir zeigen Wege hin zu einem verantwortungsbewussten Verhalten, indem wir den Kindern stufenweise mehr Verantwortung übertragen und diesen Wert im Schulalltag einüben.

Leitung

Stiftungsrat

Spontanes Musizieren, Gärtnern, Abenteuer

Manipulation, Lügen, kalte Jahreszeit, Schlafmangel

Daniela Bär
Stiftungsrat
Baukommision
Musik
Quellenstunde

Daniela, meine Kinder, Basel, inspirierende Menschen

Krawatten, Nörgler, Aschenbecher, kaputte Kaffeemaschinen

Lukas Bär
Geschäftsleitung
Schulleitung Sekundarstufe
Klassenlehrperson

Innovationen und kreative Ideen

Trägheit und Nachlässigkeit

Michael Hartmann
Stiftungsrat
SalZH-Club

Familie und Ehe

Undankbarkeit

Daniel Hoehn
Stiftungsrat
Präsident SalZH Club

Orte der Hoffnung, der Wahrheit und der Barmherzigkeit

Oberflächlichkeit

Markus Müller
Stiftungsrat

Neues

Enge Räume

David Schneider
Geschäftsleiter

Erdbeeren pflücken

Spesenquittungen aufkleben

Vreni Schneider
Schulleitung Heilpädagogik
Klassenlehrperson
Geschäftsleitung

Daniela, meine Kinder, Basel, inspirierende Menschen

Krawatten, Nörgler, Aschenbecher, kaputte Kaffeemaschinen

Lukas Bär
Geschäftsleitung
Schulleitung Sekundarstufe
Klassenlehrperson

Meine Familie, Kaffee, Gäste

Stau, Couscous, Frischhaltefolie

Lukas Flückiger
Standortleiter SW7
Leitung ausserschulische Angebote

Neues

Enge Räume

David Schneider
Geschäftsleiter

Familie, Freunde, reisen

Regentage, Unehrlichkeit

Corinne Weber
Geschäftsleitung
Hauptleitung Kita Tellstrasse
Standortleitung
Schulleitung

Daniela, meine Kinder, Basel, inspirierende Menschen

Krawatten, Nörgler, Aschenbecher, kaputte Kaffeemaschinen

Lukas Bär
Geschäftsleitung
Schulleitung Sekundarstufe
Klassenlehrperson

Echtes Leben in der Schule

Eigenwillige Computer

Stefan Dudli
Schulleitung Zürcher Oberland
Klassenlehrperson Oberstufe Winterthur
Fachlehrer Oberstufe Mathe
Fachlehrer Oberstufe Naturwissenschaften

Freunde, Abenteuer

Rosenkohl

Jacqueline Hofmann
Stufenleiterin Vorkindergarten / Kindergarten
Kindergärtnerin

Offene und ehrliche Menschen

Defekte Kaffeemaschine im Lehrerzimmer

Marcel Hofmann
Schulleitung Primarstufe
Klassenlehrperson

Erdbeeren pflücken

Spesenquittungen aufkleben

Vreni Schneider
Schulleitung Heilpädagogik
Klassenlehrperson
Kita- / Hortleitung

Zeit mit Menschen verbringen die mir wertvoll und lieb sind

Wenn meine Zwerghasen ausbrechen und ein Chaos anrichten

Tanja Lowiner
Erzieherin HF
Leitung Hort

Die Welt

Frösche

Evelyne Sauder
Standortleitung Kita Espenstrasse

Cappuccino

Drinnen sein bei schönem Wetter

Mirjam Schelldorfer
Standortleitung Kita Büelwiesenweg

Familie, Freunde, reisen

Regentage, Unehrlichkeit

Corinne Weber
Geschäftsleitung
Hauptleitung Kita Tellstrasse
Standortleitung
Leitung Administration / Infrastruktur / Mittagstisch
John Devadas
Leitung Finanzen
Christine Lehmann
Leitung Personal- & Schulwesen
Leitung Sekretariat Wetzikon (Do)

Gute Gespräche

Unehrlichkeit

Ladina Norrmann
Leitung Mittagstisch

Neues

Enge Räume

David Schneider
Geschäftsleiter

Mit netten Menschen zusammen sein

Intoleranz, menschliche Kälte, Oberflächlichkeit

Birgit Wick
Leitung Sekretariat Winterthur
Roman Zürcher
Leitung Infrastruktur

 

Facts & Figures

Die Stiftung SalZH bietet seit 2002 Bildung und Betreuung für Kinder ab 3 Monaten (3 Kitas in Winterthur) bis zum Ende der obligatorischen Schulzeit in Winterthur und Wetzikon. Die Schule in Winterthur umfasst mehrere Spielgruppen, einen 2-stufigen Kindergarten, eine Primarschule von der 1. bis 6. Klasse, sowie einer 5./6. Übergangsklasse, eine Sekundarstufe sowie je zwei Kleinklassen auf der Primar- und Sekundarstufe, sowie einen Hort.

Seit Sommer 2013 besteht in Wetzikon ein Vorkindergarten, eine Primarschule und seit Sommer 2016 eine Oberstufe.

Insgesamt werden 320 Schüler unterrichtet und 220 Kinder in den Kindertagesstätten betreut. In der Administration und in den Kindertagesstätten werden insgesamt neun Lernende ausgebildet.

Geschichte der SalZH

  • 2016 Wetzikon eröffnet eine Oberstufe, im Zeughaus wird ein Hort und ein Kindergarten eröffnet
  • 2016 Sechs neue Klassenzimmer werden im Zeughaus bezogen
  • 2016 Im Zeughaus wird eine Ergo- und Logopädie eingerichtet
  • 2015 Wetzikon erweitert mit der Stationsstrasse 17
  • 2014 Eine Kleinklasse startet am Schlossweg 7
  • 2013 SalZH Zürcher Oberland startet in Wetzikon mit 12 Kindern
  • 2011 Die Oberstufe zieht an die Trollstrasse 34 a
  • 2007 Neu gegründete Oberstufe bezieht mit der Mittelstufe das Zeughaus
  • 2006 Erste Kita an der Tellstrasse 52
  • 2002 Start der SalZH mit 12 Kindern an der Hinterdorfstrasse in Seen

Team

Das SalZH-Team wächst... im Bild ein Schnappschuss aus der Retraite 2015. Einerseits leisten unsere Eltern einen riesigen Anteil an Elternarbeit (und ermöglichen damit moderate Elternbeiträge), andererseits entwickelt sich die SalZH an verschiedenen Standorten stetig. 

Downloads

Viel Informatives enthält auch unser SalZH-Streuer, unsere hauseigene Zeitung, die drei bis viermal im Jahr erscheint und die Sie auch gerne in Papierform bestellen können. Melden Sie das bitte über unser Kontaktformular - Danke!

Neu seit Juli 2017 ist das "Glaube & Pädagogik" - eine Zeitschrift, die von der ICB, der Initiative Christliche Bildung herausgegeben und mit unserem SalZH-Streuer verschickt wird. 

SalZH-Streuer

 

Glaube & Pädagogik