Progymnasium

Als Alternative zum staatlichen Langzeitgymnasium führen wir zwei Progymnasiumsklassen. Ihr Kind ist hier am richtigen Ort, wenn es sich auf hohem Niveau und schnellem Tempo auf die Aufnahmeprüfung ins Kurzzeitgymnasium vorbereiten will.

In einer kleinen, homogenen Lerngruppe erarbeiten wir intensiv den Prüfungsstoff. Dafür braucht es ein hohes Mass an Motivation und Lernbereitschaft. Für diese Klasse gilt die bestandene Gymiprüfung oder ein interner Eignungstest als Aufnahmebedingung.

Von den ersten beiden Jahrgängen bestanden von 17 Schülerinnen und Schülern 16 die Prüfung ins Kurzzeitgymnasium, eine Schülerin bestand die Prüfung ins österreichische Kindergartenseminar. Bei Fragen wenden Sie sich an den Schulleiter Lukas Bär: lbaer(at)salzh.ch

 

 

Erfahrungspädagogik

Wir fokussieren nicht nur auf kognitive Fähigkeiten. Unser Konzept der Erfahrungspädagogik prägt auch die Progymnasiumsklassen und schafft einen Ausgleich zum engagierten Lernen.

In den zwei Jahren erweitert ihr Kind seine handwerklichen Begabungen beim Werken oder kann sich im Fach Hauswirtschaft wichtige Fähigkeiten aneignen.

Auch bildnerisches Gestalten und Musik kommen nicht zu kurz. Zudem bereichern Projekttage, ein Klassenlager, Ski- und Sporttage, ein gemeinnütziger Einsatz oder eine Weihnachtsreise den Schulalltag.

Freifach als Vorbereitung

Zusätzlich zum regulären Pensum besteht die Möglichkeit -bei genügend Anmeldungen- ein Freifach als Vorbereitung auf das musische, das sprachliche oder das mathematisch-naturwissenschaftliche Profil des Gymnasiums zu besuchen.

Kick-Off Camp

 Jede Klasse startet mit einem oder mehreren gemeinsamen Erlebnis-Tag(en) ausserhalb des Schulzimmers in das neue Schuljahr. Beziehungen werden geknüpft, die Klasse findet sich und man bereitet sich aufs gemeinsame Weitergehen vor.

Klassenlager

An die eigenen Grenzen gehen, Team bilden, Selbstvertrauen aufbauen, den Horizont erweitern: Das sind einige der Zielsetzungen im Klassenlager oder bei Schulverlegungen.

Sozialeinsatz

Im Sozialeinsatz in der zweiten Oberstufe setzen sich unsere Schüler praktisch für andere ein und bewegen sich in neuartigen Lebensumständen. Traditionellerweise findet der Einsatz in Rumänien oder in einem Berggebiet in der Schweiz statt.

Freifächer

Neben dem regulären Unterricht bieten wir Ihrem Kind auf der Oberstufe spannende Freifächer an. In diesen Lektionen erarbeiten die Schüler in einer neuen Lerngruppe ein Stoffgebiet, das sie selber ausgewählt haben. Die Freifächer finden in der Mittagspause nach dem Mittagessen statt. In diesem Schuljahr: Feuerjonglage, Tastaturschreiben, SalZH+ Mathematik, Musik, Gymivorbereitung. Die SalZH bietet zudem einen vielfältigen Musikunterricht an.

Eltern machen Schule

Es ist der SalZH ein grosses Anliegen, die Eltern in den Schulalltag einzubeziehen. Sei es als Begleitperson bei Ausflügen oder auf den Bauernhof, als Chauffeur, sei es als Ergänzung des Schulbetriebes, etwa im Bereich Kleingruppenunterricht Fremdsprachen in der Oberstufe.

An einem Tag im Jahr übernehmen die Eltern das Ruder komplett für einige Lektionen oder einen Halbtag, derweilen die Lehrkräfte sich zu einer Weiterbildung zurück ziehen. Üblicherweise findet dieser Termin im Frühjahr rund um die Auffahrt statt. Was könnte man dann aber tun mit einer Horde Kinder? braucht es Action oder besondere Animationskenntnisse? Anhand einiger Beispiele wird es klar: es braucht Eltern, die sich Zeit nehmen und etwas organisieren. Je nach Altersgruppe sind die Themen komplett anders.

  • Wir steigen in den Untergrund der Stadt Winterthur und verfolgen den Lauf der Eulach.
  • Wir machen einen Ausflug zur REGA-Basis Dübendorf und kämpfen mit den Tücken des öffentlichen Verkehrs.
  • Powerpoint in zwei Lektionen M
  • edienkompetenz. Was ist Facebook, was ist Twitter? was gebe ich von mir preis im Internet und was besser nicht? Wie verhalte ich mich im Internet? und wie schreibe ich einen Blogbeitrag für den SlZH-Blog?
  • Babypflege leicht gemacht - ein Crashkurs für angehende Babysitter
  • ein Beautytag für Girls! Fingernägel, Augenbrauen und die Reinigung!
  • Glacé herstellen mit Trockeneis
  • Damit der Knoten aufgeht - Seil, Schnur und Knoten
  • Das ist ein Hund - wie gehe ich damit um? was mag er? wie spricht er?
  • Recht für Anfänger - Anhand des geklauten Velos lernen Primarschüler, wie der Rechtsstaat der Schweiz funktioniert.

Und? konnten Ihnen die bereits durchgeführten Kurse eine Idee geben? es lohnt sich für einmal die Optik zu ändern. Eltern erleben die Arbeit des Lehrers aus einer anderen Perspektive (Anmerkung des Autors: Ufffff! ich weiss schon, weshalb ich einen anderen Beruf gewählt habe), Kinder erleben ihre und andere Eltern in einer neuen Funktion, die SalZH-Lehrer können sich mit gutem Gewissen weiterbilden und die Kinder? geniessen ein Spezialprogramm.

 

 

 

Daniela, meine Kinder, Basel, inspirierende Menschen

Krawatten, Nörgler, Aschenbecher, kaputte Kaffeemaschinen

Lukas Bär
Schulleiter Sekundarstufe
Klassenlehrer
Beisitzer Stiftungsrat

 

Unser Progymi in Bildern