Übergangsklasse

In der Übergangsklasse der SalZH können Schülerinnen und Schüler menschlich und schulisch reifen und sich so auf den Übertritt in die Oberstufe vorbereiten. Neben der Stoffvermittlung und dem Aufbau von Lern- und Arbeitstechniken legen wir grossen Wert auf die Gestaltung der Schulgemeinschaft und die Stärkung eines gesunden Selbstbewusstseins.

 

Das Profil der Übergangsklasse

Die Übergangsklasse ist eine Regelklasse und richtet sich nach den Anforderungen des Lehrplans. In einer überschaubaren Lernsituation können wir eine individuelle Betreuung gewährleisten. Schülerinnen und Schüler erarbeiten gezielt die essentiellsten Grundlagen - oder arbeiten diese nochmals auf. Der Unterricht ist bewusst klar strukturiert und geführt. Dies ermöglicht den Schülern individuelleres Lernen und leistungsorientiertes Arbeiten. Gemeinschaftserlebnisse und gemeinsames Arbeiten gehören zum Lernalltag.

Einstiegsmöglichkeiten

Schülerinnen und Schüler können nach der 5. Klasse in die Übergangsklasse eintreten. Zudem ist für Schüler, die etwas mehr Zeit brauchen oder die noch nicht reif für die Oberstufe sind, auch eine Repetition der 6. Klasse möglich.

Die Lehrperson

Christa Haas ist eine engagierte und erfahrene Mittelstufenlehrerin. Während mehrerer Jahre unterrichtete sie Mehrjahrgangsklassen. Sie hat selber vier erwachsene Kinder.

„Damit jedes Kind lernt, sein Bestes zu geben, ist mir ein gutes Unterrichtsklima sehr wichtig. Gemeinsame Aktivitäten sollen das Zusammengehörigkeitsgefühl und den wertschätzenden Umgang fördern. Zudem sollen die Kinder lernen, vermeintliche Grenzen zu überschreiten und ihre Arbeiten motiviert zu erledigen. Es ist mir ein Herzensanliegen, die Kinder über das Schulische hinaus für das Leben vorzubereiten.“

Unser Angebot in Kürze

• obligatorische Stundentafel nach Lehrplan des Kt. Zürich

• gezieltes Training von Lernstrategien und Arbeitstechniken

• klar strukturierter und teilweise individualisierter Unterricht

• regelmässige Überprüfung des Lernstandes mit Rückmeldungen

• Klassencockpit jeweils im November, Februar und Juni

• ein Standortgespräch pro Semester

• überschaubare Klassengrösse

• wöchentlicher Talentlektion-Nachmittag

• regelmässige Bauernhoftage und Exkursionen

• Klassenprojekte wie Pausenkiosk oder die Leitung von Schülerzusammenkünften

• zwei Klassenlager mit dem Fokus Gemeinschaftsbildung

• sehr erfahrene Mittelstufenlehrerin mit langjähriger Erfahrung mit Mehrjahrgangsklassen auf der Mittelstufe

Stundenplan

• 30 Unterrichtsstunden pro Woche mit integrierter Talentlektion

• Mittagstisch und Mittagsfreizeit am Montag, Dienstag und Freitag

• Möglichkeit zur Belegung von Hausaufgabenstunden

Mittagstisch

Montag, Dienstag und Donnerstag bieten wir einen Mittagstisch mit einem frisch zubereiteten kindergerechten Mittagessen an. Eine gemeinschaftliche Mittagstischkultur bereichert den Lebensraum Schule. Die Schüler sind in dieser Zeit betreut und helfen auch beim Abwasch.

Nach dem Essen besteht ein freiwilliges Workshopangebot oder es kann ein Freifach besucht werden. Zusätzlich bieten wir mit dem Hort eine Randzeitenbetreuung an.

Sofern die Kinder den Mittag nicht zu Hause oder bei Bekannten verbringen, nehmen sie am Mittagstisch teil. Ab der 3. Oberstufe können die Eltern ihre Kinder für das Mittagessen dispensieren.

Eine Anmeldung für den Mittagstisch ist im internen Bereich jederzeit möglich.

Gute Gespräche

Unehrlichkeit

Ladina Norrmann
Leitung Mittagstisch
Elternmitarbeit

 

Eine Klasse werden - eines der ersten wichtigen Dinge im neuen Schuljahr. Die Übergangsklasse hat mit vielen gemeinsamen Erlebnissen daran gearbeitet. Schauen Sie selbst!