Was wir wollen

  • In der zunehmend von Wertepluralismus geprägten Gesellschaft positioniert sich die Privatschule SalZH mit einer Pädagogik, die christliche Werte vermittelt.
  • Als private Schulalternative leisten wir einen innovativen Beitrag an das heute stark geforderte und im Umbruch stehende Bildungssystem und reagieren unterstützend auf gesellschaftliche Bedürfnisse.
  • Die SalZH hält sich an die Stoffziele des Lehrplans des Kantons Zürich und steht Kindern jeder Konfession und Religion offen.
  • Als Modell möchten wir andere Schulen inspirieren. Weiterbildungsmöglichkeiten und neuartige Projekte sollen zu neuen Erkenntnissen im Bildungswesen anregen.
  • Die SalZH fördert ähnliche Schulinitiativen in anderen Regionen. 

Wovon wir überzeugt sind

  • Unser Handeln basiert auf dem christlichen Glauben. Wir verstehen den Glauben als eine persönliche Beziehung zu Gott. Er nimmt uns an, beschenkt, befähigt und beauftragt uns. Die gemeinsame Basis ist das apostolische Glaubensbekenntnis.
  • Wir achten jeden Menschen als freie, einzigartige und eigenständige Person, deren Würde nicht angetastet werden darf.
  • Wir handeln solidarisch und gerecht. Wir sind dem christlichen Grundsatz der Nächstenliebe verpflichtet und wissen, dass Menschen aufeinander angewiesen sind. Wir gehen respektvoll und achtsam miteinander um.
  • Wir leben verantwortliches Handeln für unsere Gesellschaft und Umwelt vor. Wir bilden unsere Schüler so aus, dass sie auf die Herausforderungen unserer Zeit möglichst gut vorbereitet sind. 

Wie wir Schule verstehen

  • Bildungsverständnis:  Lerne lernen – lerne leben. Damit der Schüler seine Persönlichkeit entwickeln und seine bestmögliche Leistung bringen kann, gestalten wir die Schule als Lebensraum, in dem Menschen gebildet und nicht nur Fächer unterrichtet werden.
  • Christliche Haltung - Vorbilder prägen. In einem Klima der Annahme und Freiheit leben wir die christlichen Werte vor und machen sie erfahrbar. Sie prägen das Zusammenleben und fliessen in alle Fächer ein. Den Glauben leben wir in grosser Achtung vor der persönlichen Entscheidungsfreiheit des Kindes.
  • Lernen: Lernen gelingt in Beziehungen. Wir legen Wert auf eine klare und beziehungsorientierte Führung durch die Lehrperson. Da Beziehung für das Lernen entscheidend ist, sind wir vom Klassenlehrerprinzip überzeugt.
  • Zusammenarbeit: Teamwork ist ein Schlüssel zum Erfolg. Die Eltern haben in erster Linie die Erziehungsverantwortung ihrer Kinder. Für den schulischen Erfolg ist eine gute Zusammenarbeit dem Elternhaus und der Schule unabdingbar / wesentlich.
  • Entwicklung: Die SalZH ist eine lernende Organisation. Als geführte Schule stehen wir im andauernden Prozess der Qualitätsentwicklung. Weiterbildungszeiten im pädagogisch-didaktischen Bereich verbessern unsere Schulqualität.